Rares Beim SPD OV Asbeck

Rares beim SPD – Ortsverein Asbeck

Asbecker Genossen mit Jahreshauptversammlung im „Alt Asbeck“

Ehrungen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD – Ortsvereins Asbeck. Fünf Genossinnen und Genossen konnte der 1. Vorsitzende Gerd Vollmerhaus ihre Urkunden für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD überreichen: Gisela Engels, Tanja Nickel, Michael Herschel, Michael Nickel und Alfried Schlottoff traten 1993 in die SPD ein.

Jeden Jubilar versah Vollmerhaus mit einigen persönlichen Anmerkungen und Reminiszenzen an deren sozialdemokratisches Wirken und machte die Versammlung in dem Zusammenhang auch auf eine Rarität aufmerksam. Die bezog sich nämlich auf die überreichten Urkunden, die immer von dem Landes-, dem Bundes- und dem Ortsvereinsvorsitzenden unterschrieben werden.

Michael Groschek als Landesvorsitzender hat schon erklärt, dass er für den Posten nicht mehr kandidieren wird, Martin Schulz ist schon kein Bundes – vorsitzender mehr, nur Gerd Vollmerhaus ist nach wie vor Ortsvereinsvorsitzender. Und so durften die Jubilare etwas in Händen halten, was es nur für relativ kurze Zeit in dieser Form so gegeben hat und zukünftig nicht mehr geben wird. Eine Rarität eben. In seinem Rückblick auf das abgelaufene Jahr ging der 1. Vorsitzende unter anderem noch einmal auf die für die SPD sehr enttäuschend ausgegangenen Landtagswahlen in NRW und die Bundestagswahlen ein, Einschnitte, die von den anwesenden Genossinnen und Genossen sehr kritisch, auch selbstkritisch, und mit großer Leidenschaft diskutiert wurden.

Michael Herschel, 2. Vorsitzender und neuer Kassierer, konnte von einer soliden Kassenlage berichten. Für das Jahr 2018 wollen die Asbecker Sozialdemokraten vor allem zwei Ziele in den Fokus nehmen: Zum einen soll das im Jahr 2017 erfolgreiche Werben um neue, möglichst aktive Mitglieder fortgesetzt werden, zum anderen sollen vor allem kommunalpolitische Themen bei den Veranstaltungen eine zentrale Rolle spielen. Und schließlich muss man jetzt schon sein Augenmerk auf das Jahr 2020 richten. Dann wird Asbeck nämlich 800 Jahre alt.

Suche