Spd.bauverein

Bezahlbares Wohnen statt Spekulationen – Bauverein Gevelsberg zu Gast beim SPD Stadtverband

Wie werden die Gevelsberger Bürgerinnen und Bürger in Zukunft wohnen? Wie wird sich die Situation auf dem Gevelsberger Wohnungsmarkt entwickeln? Können wir in Gevelsberg die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum noch decken?

Diese traditionell sozialdemokratischen Themen und Fragestellungen sorgen nicht nur bei der SPD Gevelsberg immer wieder für viel Diskussionsbedarf. Aus diesem Anlass hat der Stadtverband der SPD Gevelsberg zu seiner diesjährigen Stadtverbandsdelegiertenkonferenz den Vorstand des Bauvereins Gevelsberg eingeladen. In der voll besetzten VHS konnte Stadtverbandsvorsitzender Helge Mannott mit dem Vorstand des Bauvereins Gevelsberg, Volker Bremer, sowie dessen ehrenamtlichen Vorstandskollegen Hans-Georg Heller und Tim Leweringhaus als kaufmännischen Leiter, drei ausgewiesene Experten des hiesigen Wohnungsmarktes begrüßen.

Einleitend ließ Mannott die Entwicklungen auf dem allgemeinen Wohnungsmarkt Revue passieren. „Wir haben in den letzten Jahrzenten einen großen Wandel der Bedürfnisse am Wohnungsmarkt erlebt.“ so Mannott. Hier setzte der umfangreiche Vortrag vom Bauvereinsvorsitzendes Volker Bremer an. „Barrierefreiheit ist in unseren Neubauten heutzutage unerlässlich“, berichtete Bremer über die technischen Herausforderungen von Neubauprojekten. Ebenso liegt dem Bauverein das soziale Umfeld der jeweiligen Quartiere sehr am Herzen. So sollen bspw. Nachbarschaftstreffs weiter etabliert werden, um den sozialen Kontakt von Mieterinnen und Mieter zu fördern und ein angenehmes Wohnumfeld zu schaffen. Weiterhin steht der Bauverein für stabile Mieten und vor allem bezahlbaren Wohnraum in Gevelsberg. Ohnehin ist die Nähe und der persönliche Kontakt zu den Bauvereinsmitgliedern eines der Erfolgsrezepte, warum sich der Bauverein seit über 120 Jahren erfolgreich am Wohnungsmarkt behaupten kann. Entsprechend bekräftigte Bürgermeister Claus Jacobi in seiner Ansprache an die Anwesenden, dass wir uns alle sehr glücklich schätzen können, mit dem Bauverein eine Institution zu haben, die gerade in der heutigen Zeit den Fokus auf den sozialen Wohnungsbau hat, zugleich aber auch für Familien und Senioren Wohnungen zu bezahlbaren und stabilen Mieten anbieten könne.

Die Veranstaltung hat an diesem Abend deutlich gemacht, wie sehr die SPD Gevelsberg die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen des Bauvereins wertschätzt und auch die aktuellen Wohnungsbauprojekte des Bauvereins ausnahmslos unterstützt. Claus Jacobi konnte dem nur beipflichten und hob nicht zuletzt die sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Bauverein hervor, ehe er noch einen aktuellen Einblick in den Planungsstand des “IEHK Gevelsberg Zentrum 2030” gewährte und hervorhob, auf welch gutem, städtebaulichen Weg Gevelsberg schon heute ist und wie die Stadt durch weitere Planungen in Zukunft sehr gut aufgestellt sein wird.

Suche