Ladenzeile

Ladenzeile in Berge: Ein wichtiges Stück Nahversorgung

Gevelsberg. (GaS) Hier leben sie, hier kaufen sie ein: Jürgen Moysiszik, Ingrid Topf und Elke Brüninghaus wohnen auf Berge, und sie wissen: Es ist wichtig, unternehmerisches Engagement vor Ort zu würdigen und zu nutzen. Apotheke, Friseur und Gaststätte sind schon länger in der Ladenzeile heimisch, dank des mutigen Schrittes von Stefanie Urspruch (links) in die Selbständigkeit entstand vor einem guten Jahr „Tante Emma am See“. Vorher war die Bäckerei-Filiale hier geschlossen worden und hatte einen Leerstand hinterlassen. Nicht nur die Mittelstraße lädt zum Einkaufen ein, auch die Läden in den Ortsteilen. „Tante Emma“, das passt: Denn tatsächlich, in moderner Form bietet die Ur-Gevelsbergerin hier ein Stück „gute alte Zeit“. Brötchen, Brot, Wurstwaren und Molkereierzeugnisse, aber auch viele Dinge des täglichen Bedarfs sind für die im Umkreis wohnenden Menschen mit nur wenigen Schritten erreichbar. Pakete können hier aufgegeben werden, und sogar leckerer Kuchen wird selbst gebacken. Die neuesten Infos aus dem Umkreis gibt es gratis dazu. Für die Kleinsten gibt es natürlich auch ein reichhaltiges Sortiment an Süßwaren und Eis. Kunden, die nicht mehr so gut „zu Fuß“ sind, werden sogar beliefert. Dass „Tante Emma“, die von allen eigentlich nur „Steffi“ gerufen wird, noch viele Ideen auf Lager hat (sogar frische Blumen gibt es) und außerordentlich gast- freundlich ist, erfuhren wir bei unserem Besuch an der Berchemallee. Wir als Gevelsberger Sozialdemokraten sagen: Toll, dass es Menschen gibt, die sich über das Unternehmerische hinaus mit ihrem Ortsteil identifizieren und etwas auf die Beine stellen!

tasbierEdith und Werner Tasbier (Mode in der Fußgängerzone) schlenderten vor wenigen Wochen über die neu gestaltete B 7.

„Toll, dass sich auch außerhalb der Mittelstraße etwas entwickelt“, so der ehemalige Vorsitzende von „Pro City e.V.“, der im April sein Amt an seine Nachfolgerin Susanne Schumacher übergab.

Über viele Jahre hatte Werner Tasbier bei „Pro City“ ausschließlich ehrenamtlich gewirkt. Als Sozialdemokraten, aber vor allem als Menschen, die gern in Gevelsberg leben, sagen wir „Danke“ für die geleistete Arbeit.

Suche