Bauplatz Tour 1

„Making of Kirmeszug“- eine Traumreise zu den schönsten (Bau) Plätzen der Welt…..

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Gevelsberg verschaffte sich am Tag der offenen Bauplätze, wie schon in den Jahren davor, einen Überblick über das, was zum diesjährigen Kirmeszug zu erwarten ist. Die meisten Mitglieder der Delegation waren schon in den letzten Jahren dabei, daher waren sie auf Einiges gefasst. Was die Kirmesgruppen jedoch in diesem Jahr zu bieten haben, ist etwas ganz Besonderes: Von Rittern und schönen Burgfräulein erzählte die Kirmesgruppe Hippendorf. Die japanische Mythologie, furchterregende Drachen und schöne Tempel gab es bei der Kirmesgruppe Vie vam Kopp zu sehen.

Teilnehmer der Delegation waren Gerd Vollmerhaus, Stefan Biederbick, Jutta Biederbick, Elke Kramer, Rainer Biewald, Kirsten Schmidt Bernhard Bösken, Christina Bösken und Philipp Cattepoel.

Danach kam ein Abstecher nach Afrika, wo schöne Frauen, wilde Tiere und Touristen mit Safarianzug das Thema der Kirmesgruppe Dörnen bestimmen. Am Börkey wurde der Zirkus der 20 er Jahre lebendig, wo Menschen, Tiere und Sensationen im Mittelpunkt stehen. Aber auch die Zeit spielte eine wichtige Rolle. Ein aktuelles Motiv wird bei der Kirmesgruppe Berge umgesetzt: Es hat mit 11 Spielern, einem Ball, zwei Toren und viel Fairness zu tun. Bei der Kirmesgruppe Fidele Vogelsanger nun ein Thema für die ganze Familie: Kleine Tic-Tac-ähnliche Figuren mit nur einem Auge machen merkwürdige Dinge. Ganz anders bei der Kirmesgruppe Mühlenhämmer: Dort scheint man ein Rezept gefunden zu haben, wie Brücken sehr viel schneller gebaut werden können: Lego ist der Baustoff der Stunde. Die Kirmesgruppe Pinass Brumse widmet sich dieses Jahr einem Thema, das den Genossinnen und Genossen gar nicht fremd ist: Die Zusammenlegung dreier wichtiger Einrichtungen der Stadt lässt die Kirmesfreunde überlegen, ob der (H)ausverkauf in Gevelsberg bereits begonnen hat.

Überhaupt nicht nach Ausverkauf sah es bei der Kirmesgruppe Aechter de Biecke aus. Hier wird das sagenumwobene, verschollene Atlantis gesucht, und zwar mit allem, was Aquaristik zu bieten hat. Sogar der Klimawandel ist in diesem Jahr Thema des Festzugs: Die Kirmesgruppe Vie ut Asbi´eck fürchtet um die Zukunft des Aprés Skis. Dä van dä Schnellmark präsentieren eine märchenhafte Geschichte aus der Zeit der Nibelungen mit mindestens einem Hofnarren. Auch Dä vam Lusebrink stehen hier nicht nach. Ein riesiger Fliegenpilz wird die Heimat kleiner Menschen mit Zipfelmützen sein. All das ist wunderbar, liebe Kirmesfreundinnen und Kirmesfreunde. Wir freuen uns auf einen tollen Kirmeszug 2016, Hut ab vor eurem Engagement! Vie mäket dat Lech wie´r an!

Suche