V.l. Ralf Terjung, Werner Marold, Elke Kramer, Philipp Cattepoel, Klaus Bärenfänger, Gerd Vollmerhaus, Alba Mazzotta-Tiranno
(es Fehlt Bernhard Bösken)
v.l. Ralf Terjung, Werner Marold, Elke Kramer, Philipp Cattepoel, Klaus Bärenfänger, Gerd Vollmerhaus, Alba Mazzotta-Tiranno (es fehlt Bernhard Bösken)

Wechsel an der Fraktionsspitze der SPD- Ratsfraktion in Gevelsberg

Klaus Bärenfänger und Gerd Vollmerhaus tauschen Positionen

In der Geschäftsordnung der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Gevelsberg ist es so vorgesehen: Zur Hälfte der jeweiligen Wahlperiode wird der Fraktionsvorstand neu gewählt. So war es auch in der Fraktionssitzung am letzten Montag. Dabei gab es eine wichtige personelle Veränderung: Gerd Vollmerhaus, der die SPD-Fraktion seit 2005 als Fraktionsvorsitzender anführte, kandidierte seinem eigenen Wunsch gemäß nicht mehr für den Vorsitz. Sein Nachfolger ist der bisherige erste Stellvertreter Klaus Bärenfänger, der mit großer Mehrheit der Stimmen in sein neues Amt gewählt wurde. Gerd Vollmerhaus bleibt der Fraktion allerdings als erster Stellvertreter erhalten.

In die Position der zweiten Stellvertreterin wurde erneut Elke Kramer gewählt, Werner Marold bleibt Schriftführer, die Kasse führt weiterhin Bernhard Bösken. Weiter gehören dem Fraktionsvorstand als Beisitzer Ralf Terjung, Philipp Cattepoel und Alba Mazzotta-Tiranno an. Klaus Bärenfänger wandte sich nach seiner Wahl zunächst mit anerkennenden Worten an seinen Vorgänger und nunmehr ersten Stellvertreter: Es sei sicher an anderer Stelle noch Zeit und Gelegenheit, die zwölfjährige engagierte und hervorragende Tätigkeit des Fraktionsvorsitzenden angemessen zu würdigen. Heute gelte es zunächst einmal, herzlich „Danke“ zu sagen, auch dafür, dass Gerd Vollmerhaus auch künftig dem engeren Fraktionsvorstand angehören und sich dort in bewährter Weise einbringen werde.

Zur Ausrichtung seiner künftigen Fraktionsführung kündigte Klaus Bärenfänger an, auch weiterhin auf gute Teamarbeit in der Fraktion und eine gute Zusammenarbeit mit Bürgermeister Claus Jacobi und seiner Verwaltung zu setzen, sowie einen konstruktiven Dialog mit den anderen Fraktionen im Rat der Stadt Gevelsberg zu pflegen. Letztlich gehe es allen gemeinsam darum, zum Wohl der Stadt Gevelsberg und seiner Bürgerinnen und Bürger tätig zu sein.

Suche